Wasserspender > Geschichte Wasserspender Markt

Wasserspender

Wasser trinken

Wasserspender haben weltweit eine 100 Jahre alte Tradition. In Europa, besonders in Deutschland, ist die Wasserspender- Industrie trotzdem noch recht jung. In Deutschland gibt es Wasserspender seit 1994. Seit Mitte der Neunzigerjahre sind sie aus dem öffentlichen und beruflichen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Viele kleinere regionale Anbieter und große Lebensmittelunternehmen bieten Watercooler und die entsprechenden Gebinde mit Tafel-, Quell- und Mineralwasser an.

Der wachsende Pro-Kopf-Verbrauch von Wasser beweist, dass die Menschen weltweit immer mehr Wasser trinken. Hierbei ist ein starker Trend zum stillen Wasser zu verzeichnen. Diese Entwicklung hat auch die Nachfrage nach Wasserspendern deutlich wachsen lassen. Im Jahr 2003 stieg der Konsum von Wasser aus Wasserspendern europaweit um 18 Prozent auf insgesamt 1300 Millionen Liter. Der gesamte Pro-Kopf-Verbrauch von Tafel-, Quell- und Mineralwasser in Deutschland stieg zwischen 2002 und 2003 um 17 Prozent von 110 Liter auf nunmehr 129 Liter.

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel Weltweit, für die bereitsellung von Trinkwasser sind Wasserspender und Watercooler ideal einsetzbar. Ob Kaltwasser, Heißwasser oder Wasser mit Kohlensäure alle Funktionsvarianten sind möglich.